Startseite » Magazin » Klein, aber fein – die Unterschiede zwischen Pads und Kapseln

Klein, aber fein – die Unterschiede zwischen Pads und Kapseln

Frischer Kaffee am Morgen weckt auf und schmeckt richtig gut – doch die Zubereitung von gutem Kaffee kann lange dauern. Die modernen Kaffeemaschinen sollen hier die Arbeit abnehmen: vorgefertigter Kaffee aus Pads oder Kapseln soll eine bequeme Verwendung ermöglichen.

Der Reinigungsaufwand hält sich bei beiden Varianten in Grenzen. Schnelle Benutzung und einfache Entsorgung machen sie ideal für den Einsatz am Morgen, um Kaffee genießen zu können. Doch welcher Unterschied besteht zwischen Kaffeepads und Kaffee-Kapseln und wie werden sie angewandt? In diesem Artikel wollen wir uns mit diesem Thema befassen.

Kaffee-Pads

Kaffee-Pads

Funktionsweise Kaffeepads

Kaffeepads, auch als „Kaffeekissen“ bekannt, bestehen lediglich aus Papier und Kaffee und sind daher nicht nur deutlich preiswerter, sondern auch noch umweltverträglicher als Kapseln. In der Regel haben die Pads einen Durchmesser von 0,7 cm und variieren lediglich in der Dicke. Wer seinen Kaffee stärker gebrüht wünscht, legt statt einem zwei Pads in die Vorhaltevorrichtung, wodurch sich dann allerdings auch der Preis pro Tasse verdoppelt.

Sie erinnern ein wenig an Teebeutel, anstatt der Teemischung ist im Pad Kaffeepulver enthalten. Kaffeepads können nur von speziell dafür vorgesehenen Kaffeemaschinen genutzt werden, für normale Kaffeemaschinen sind sie nicht geeignet. Preislich gesehen sind Kaffeepads pro Gramm Kaffee teurer als Kaffeepulver, der Komfort ist aber deutlich höher.

Sortiment Kaffeekapseln

Sortiment Kaffeekapseln

Wie wird Kaffee mit Kapseln erzeugt?

Alle Kapselsysteme – wozu neben Nespresso auch die Systeme von Tassimo und Dolce Gusto zählen – bestehen aus Aluminiumkapseln, die in verschiedene Kammern unterteilt sind. Die Kapseln lassen sich lediglich einmal verwenden und gehören danach in den Hausmüll. Allen Systemen gemeinsam ist, dass sich ein bis zwei Tassen bzw. Becher pro Brühvorgang gewinnen lassen.

Kapseln funktionieren nach folgendem System:

  1. Geschmacksrichtung auswählen
  2. Kapsel in die Kaffeemaschine einlegen
  3. Brühvorgang per Knopfdruck starten
  4. Kaffee genießen

Die Entsorgung der Kapseln ist aus Umweltsicht schwierig, denn die Kapseln bestehen aus Aluminium und werden in Deutschland bisher nicht wiederverwertet.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*